Holunder-Likör mit Rum

Du brauchst:

 

7 große Dolden Holunderblüten

125 g weißer Zucker

125 g brauner Kandis

1 unbehandelte Zitrone

1 unbehandelte Orange

1 Fl. Rum

 

Die Dolden solltest du in der Mittagssonne pflücken. Dann entfalten sie am besten ihr Aroma. Die Dolden bitte nur abschütteln, niemals waschen. Ich lege sie immer eine Stunde auf weißes Papier oder eine helle Tischdecke. So krabbeln kleine Bewohner von alleine aus den Blüten. Die Dolden kommen in ein großes Glas (ich schneide die Stengel bis zu den Blüten ab).

Schütte den Zucker darüber, schichte die in Scheiben geschnittene Orange und Zitrone darauf, schütte den Rum darüber und verschließe das Glas luftdicht. Ich lasse das Glas auf dem Fensterbrett in der Sonne mindestens 4 Wochen stehen. Ab und zu  bitte einmal schütteln, damit sich alles gut vermischt. Danach absieben und in Flaschen umfüllen.


Holunder-Likör mit Wodka

Du brauchst:

 

7 große Dolden Holunderblüten

250 g weißer Zucker

1 unbehandelte Zitrone

1 unbehandelte Orange

1 Fl. Wodka

 

Die Dolden solltest du in der Mittagssonne pflücken. Dann entfalten sie am besten ihr Aroma. Die Dolden bitte nur abschütteln, niemals waschen. Ich lege sie immer eine Stunde auf weißes Papier oder eine helle Tischdecke. So krabbeln kleine Bewohner von alleine aus den Blüten. Die Dolden kommen in ein großes Glas (ich schneide die Stengel bis zu den Blüten ab).

Schütte den Zucker darüber, schichte die in Scheiben geschnittene Orange und Zitrone darauf, schütte den Wodka darüber und verschließe das Glas luftdicht. Ich lasse das Glas auf dem Fensterbrett in der Sonne mindestens 4 Wochen stehen. Ab und zu solltest du das Glas einmal schütteln, damit sich alles schön vermischt. Danach absieben und in Flaschen umfüllen.


Holunder-Likör mixed

Du brauchst:

30 große Holunderblüten-Dolden

2 Flasche Korn

1 Flasche Vodka

450 g brauner Kandiszucker

3 Zimtstangen

3 unbehandelte Zitronen

 

Die Dolden solltest du in der Mittagssonne pflücken. Dann entfalten sie am besten ihr Aroma. Die Dolden bitte nur abschütteln, niemals waschen. Ich lege sie immer eine Stunde auf weißes Papier oder eine helle Tischdecke. So krabbeln kleine Bewohner von alleine aus den Blüten. Die Dolden kommen in ein großes Glas (ich schneide die Stengel bis zu den Blüten ab). Dann schüttest du den Kandiszucker darüber, legst die Zimtstangen drauf, ebenso die in Scheiben geschnittene Zitrone. Zum Schluss wird das Ganze mit dem Korn und dem Vodka übergossen. 

Das Glas stellst du dann circa eine Woche lang aufs Fensterbrett in die Sonne. Ab und zu solltest du es einmal schütteln, damit sich die Zutaten schön vermischen.

Am Ende der Woche schüttest du den Likör durch ein Sieb und füllst ihn in Flaschen ab. Wenn du 250 ml-Fläschen nimmst, hast du immer wieder ein schönes Geschenk für liebe Menschen.


Für den Herbst

HOLUNDERBEERSIRUP

Dazu kommen 900 Gramm reife Beeren (ohne Stängel) mit einer Tasse Wasser in einen Topf. Das Ganze wird gekocht, bis es nach richtigem Holundersaft aussieht. Alles durch ein Sieb schütten, die Beeren wegwerfen. Der Saft wird mit 5 Nelken, einem Stück Ingwer und 225 Gramm Zucker eine Stunde gekocht und danach heiß in Gläser oder Flaschen gefüllt.

Der Sirup wir kalt gelagert und in dient in den Wintermonaten als Vitaminspender, der mit Wasser oder Mineralwasser aufgegossen wird. Allerdings schmeckt der Sirup auch in Sekt sehr lecker.

Dieses Rezept hat Asha, unsere Wicca-Hexe aus dem Taunus, für euch aufgeschrieben.