YGGDRASIL - DER WELTENBAUM

Von Asha

Im Yggdrasil, dem Weltenbaum, vereint die germanische Mythologie die neun Welten aus denen unser Universum besteht: „Wie oben so unten.“ Nimmt man diesen Leitsatz der Göttergestalt Hermes Trismegistos zur Hand, kann man im Yggrasil zudem den Mikrokosmos „Mensch“ erkennen.


Und auch in der schamanischen Kultur stellt der Weltenbaum das Leben in seiner Gesamtheit dar. Er verbindet die drei Ebenen Obere Welt, Erde und Unterwelt – Körper, Geist und Seele. Wobei diese Ebenen noch einmal in Unterebenen unterteilt sind.

 

Heute möchte ich Euch die obere Welt näher bringen.

 


.......................Die obere Welt.......................

...Asgard - Wissen, Weisheit und Gedanken...

In der germanischen Mythologie existieren zwei verschiedene Gottarten: Die Asen und die Wanen. Die Asen sind die Kriegergötter und bewohnen die Krone des Weltenbaumes. Hier befindet sich auch Walhall, die Halle in der Odin, der oberste Gott im Asenreich, die in der Schlacht gefallenen Krieger aufnimmt. Auf den Menschen übertragen heißt dass: Die „Krone“ ist der Sitz des Wissens, der Weisheit, der Gedanken, dessen, was uns (meistens) beherrscht und führt.


Asgard steht für den kriegerischen Aspekt in jedem von uns. Es ist der Teil, der Probleme in Angriff nimmt, den Kampf gegen den „inneren Schweinehund“ führt oder in die Schlacht zieht, um die unterschiedlichsten Projekt zu verwirklichen.

..........Vanaheim....................Alfheim............

Unterhalb von Asgard befindet sich Vanaheim, die Welt der Wanengötter. Sie sind älter als die Asen und werden als die alten Erdgottheiten des Friedens, der Harmonie und des Reichtums betrachtet.

 

Nach längeren Auseinander-setzungen mit den Asen wurde ein Friedens-abkommen geschlossen, für dessen Einhaltung Geiseln beider Götter-Seiten bürgen. Vanaheim steht für unseren Wunsch nach Harmonie und Frieden. Auch wenn wir Krieger sind und für unsere Sache kämpfen können, so sehnen wir uns doch immer wieder nach Ruhe und Eintracht.

 

Es gibt eine Zeit zum Kämpfen und eine Zeit zum Entspannen. Und so soltlen wir immer darauf achten, dass das Gleichgewicht zwischen diesem beiden Dingen gewahrt werden.

 

zu Weltenbaum II

 

zu Weltenbaum III  


 

Hier wohnen die Elben/Licht-Elfen. Sie sind leuchtende Wesen, die sich gerne an hellen Hainen, Quellen, in der Nähe von Blumen, Bäumen, auf Hügeln Felsen und an Wasserfällen aufhalten. Sie stehen für Erkenntnis, Schönheit, Inspiration.

 

Aber: In der Mythologie wird auch berichtet, dass sie Kinder stehlen und Menschen in ihr Reich locken, aus dem es keine Rückkehr gibt.

Die Elfen stehen für die schöngeistigen Künste der Menschen. Um kreativ zu sein, braucht es Inspiration, Licht und Gedanken, die wie Schmetterlinge (Elfen) durch Raum und Zeit fliegen können.


Kehrseite der Medaille: Wer nicht aufpasst, gleitet in den Wahnsinn ab. Die Metapher: Es steht unserem Geist alles offen, aber wenn wir die Grenzen nicht mehr finden, laufen wir Gefahr, in der Psychiatrie zu landen.