Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Foto: Konder

Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt.

 

Chinesische Weisheit

 

 

"Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg ist steinig und schwer" - dieser Song von Xavier Naidoo begleitete die Deutsche Nationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006. Wahrhaft war der Weg steinig und führte nicht ins ersehnte WM-Glück. Doch wer das Glück hat, an der Seite eines geliebten Menschen in die Zukunft gehen zu können, dem macht auch ein mit Steinen gepflasterter Weg nichts aus. Da fühlt sich selbst Granit an wie Wolke 7.


Oscar-Verleihung 1988
Foto: Alan Light

Keine Schuld ist dringender als die, Dank zu sagen.

 

Marcus Tullius Cicero

 

Ob der deutsche Schauspieler Emil Jannings am 15. Mai 1927 die Worte "Ich danke meiner Mutter" sprach, ist nicht verbrieft. Fest steht aber, dass Jannings der erste Schauspieler überhaupt war, der an diesem Tag mit dem "Academy Award of Merit" - das ist der goldglänzende Oscar - ausgezeichnet wurde. Der Deutsche erhielt die Trophäe in der Kategorie "Bester Schauspieler" für seine Rolle in "Der Weg allen Fleisches" und in "Sein letzter Befehl".

 

Auch in "Der blaue Engel" war er neben Marlene Dietrich zu sehen. Nach dem Zweiten Weltkrieg erhielt Jannings lebenslanges Auftrittsverbot durch die Alliierten. Als Grund wurde seine Nähe zu den nationalsosialistischen Machthabern angegeben. 

 

Der Film, der ihm den Oscar einbrachte, gilt als verschollen. Sichtbar ist dagegen bis heute sein Stern auf dem Hollywood Walk of Fame.

Jannings wurde 1884 geboren und starb am 2. Januar 1950. Begraben wurde er auf dem Friedhof in St. Wolfgang im Salzkammergut. 

 

15. Mai 1012


Schlüsselblume. Foto: Konder
Foto: Konder

 

 

Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.

 

HANS CHRISTIAN ANDERSEN

 

 

 

Die wenigen Schmetterlinge, die derzeit schon durch die Lande fliegen, besuchen sicherlich auch die "Primula veris", so der lateinische Name der Echten Schlüsselblume. Übersetzt bedeutet er "die erste des Frühlings".

 

Das zarte Grün und das leuchtene Gelb begrüßen uns leider nur noch selten auf den Wiesen. Die Schlüsselblume liebt kalkhaltigen Boden und ist in Europa und Vorderasien zu Hause. Am wohlsten fühlt sie sich auf trockenen Wiesen, in lichten Wäldern, an Waldrändern und offensichtlich in meinem Garten. Vor Jahren habe ich drei Pflänzchen in dem Gartenteil gesetzt, der verwildern darf. Von Jahr zu Jahr begrüßen mich nun im Frühjahr mehr und mehr Schlüsselblumen.

 

Die Schlüsselblume hat sich auch als Heilpflanze einen Namen gemacht. Bei Katarrhen der oberen Atemwege wirken ihre Inhaltstoffe schleimlösend.

 

Beim Volk galt die Echte Schlüsselblume von jeher als Schutz- und Fruchtbarkeitsmittel. Und glaubt man der nordischen Mythologie, dann wird sie von Elfen und Nixen geliebt und geschützt.

 

Auch in Deutschland steht die Frühjahrsblume unter Schutz: Laut der deutschen Bundesartenschutzverordnung gehört die Schlüsselblume zu den "besonders geschützten Arten". In einigen Regionen ist "Primula veris" sogar vom Aussterben bedroht. Wildwachsende Pflanzen dürfen nicht gepflückt werden. 

 

UKo, 5. Mai 2012

 


Foto: Konder
Foto: Konder

 

Die Kinder von heute sind Tyrannen.

Sie widersprechen ihren Eltern,

kleckern mit dem Essen und ärgern die Lehrer.

....aber nur ein kleines zahnloses Lächeln,

und wir sind glücklich.

 

SOKRATES

 

 

 

Wie Recht der griechische Philosoph, der 399 vor Christus hingerichtet wurde, doch hatte und immer noch hat. So ein Lachen berührt tief in der Seele, wärmt wie ein erster Sonnenstrahl, der im Morgengrau auf taubedeckte Wiesen fällt.


Undenkbar, dass solch ein Sonnenschein sich zum Tyrannen entwickeln kann.


Obwohl: Kleckern funktioniert schon, und wehe das Fläschchen ist nicht schnell genug fertig. Spätestens dann vergeht den Erwachsenen das Lachen wieder. Und wie das mit dem Widersprechen und Lehrer ärgern geht, wird die Kleine auch noch lernen. Ist auch gut so. Schließlich wollen Mamas und Papas ja, dass ihr Kind ganz viel lernt. Denn das macht sie stolz – und glücklich.

 


In der Geschichte des Lebens ist nichts beständiger als der Wandel.

 

CHARLES DARWIN

 

 

... und da passt es bestens dazu, dass ab und an alte Zöpfe abgeschnitten werden müssen. So wie der meine: Der Zopf ist ab, die Haare sind kurz - mit dem Haar-Abschnitt beginnt einer neuer Lebens-Abschnitt. Nach 14 Jahren war es einfach an der Zeit, ein Wandel fällig.

 

Und während meine Friseurin Andrea meinte "der Zopf hat alt gemacht", sagte es meine kluge Tochter mit wesentlich netteren Worten: "Du siehst viel jünger aus!" Das freut mich natürlich, bringt Mutter aber auch ins Grübeln und ich stelle mir die Frage: "Warum hat mir niemand früher gesagt, dass mit dem alten Zopf nicht nur die langen Haare abgeschnitten werden, sondern sich auch das Alter reduziert?"

 

Vielleicht sollte ich doch nochmals bei meiner Friseurin vorbeischauen. So ein Streichholz-Schnitt lässt bestimmt noch ein paar Jahre mehr verschwinden.